Wofür können Sie Osmosewasser noch verwenden?

In erster Linie natürlich zum Trinken: Osmosewasser schmeckt nicht nur als stilles Wasser.
Das weiche und komplett von anderen Stoffen befreite Osmosewasser ist ideal zum Kaffee- und Teekochen geeignet. Sie werden es an der kräftigeren Farbe und den verbesserten Geschmack merken, wenn Sie es mit Osmosewasser zubereiten.
Eiswürfel, welche aus Osmosewasser hergestellt wurden, sind klarer und schmelzen langsamer.
Durch den Entschlackungseffekt kann Osmosewasser eine Diät positiv unterstützen.

Zum Kochen: Da andere Geschmackstörende Stoffe aus dem Osmosewasser entfernt werden, schmecken die damit zubereiteten Gerichte viel aromatischer und die Farben sind leuchtender.
Osmosewasser zu Zubereitung von Babynahrung muss nicht mehr extra abgekocht werden, da Osmosewasser bereits frei von allen Schadstoffen ist.

Für die Tiere: Nicht nur für Aquarienbesitzer ist Osmosewasser interessant. Auch Ihre Haustiere werden dieses Wasser sehr gerne annehmen. Starten Sie doch mein ein Experiment, stellen Sie Ihren Haustieren zwei Wassersorten zur Auswahl. Durch ihr meist viel empfindlicheren Geruchssinn werden Sie sich fast immer für das Osmosewasser entscheiden.

Aber auch im Haushalt können Sie das Osmosewasser benutzen. Da Osmosewasser komplett von Kalk befreit ist, wird ein Entkalken der Kaffeemaschine oder den Teekocher überflüssig. Das gleiche gilt auch für andere Haushaltsgeräte wie Beispielsweise Bügeleisen oder Wischroboter. Für das Auto kann Osmosewasser selbstverständlich auch verwendet werden.

Zur Reinigung: Nutzen Sie Osmosewasser auch zur Reinigung von Flächen oder zur Besteckpolitur – Kalkflecken gehören damit der Vergangenheit an!

Für die Pflanzen: Osmosewasser ist auch ideal zum Gießen Ihrer Pflanzen. Sie werden sehen, wie diese schneller wachsen und kräftig und länger blühen. Außerdem bleiben Schnittblumen länger frisch.